Gefahrgutlabel und Labelhalter

Label und Sign bietet Ihnen eine umfangreiche Möglichkeit, mit qualitativ hochwertigen Produkten die Gefahrgutkennzeichnung an Ihren Fahrzeugen, Kesselwagen, Containern, Wechselaufbauten, Tanks, Waggons etc.) vorzunehmen.

Die Auswahl der von uns verwendeten Werkstoffe orientiert sich dabei an den Anforderungen auf dem Markt. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die von Ihnen alternativ gewünschten Materialien an.

Ab einer Auflage von mindestens 200 Stck. Labelhalter fertigen wir nach Kundenwunsch, nach Ihren Vorgaben.

Auch hier können Sie von der hochwertigen Qualität unserer Produkte profitieren.

 Bitte beachten Sie, dass unsere selbstklebelabel aus PVC Seewasser beständig sind und über einen speziellen Kleberücken verfügen.

Sämtliche von uns produzierten PVC-Label auf Trägermaterial erhalten Sie auch mit einem zusätzlichen Schutzlaminat. Durch diese Schutz-Oberfläche sind Ihre Gefahrgutlabel chemikaliengeschützt (kein Verwischen des Aufdrucks oder Ablösen der Farbe).

NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! NEU!!! 

Neu bei Label und Sign

Nachdem sich die Anfragen nach einfachem Trägermaterial für selbstklebende Label unterschiedlicher Qualitäten und von Fremdherstellern mehrten, erhalten Sie ab sofort Zuschnitte in den Größen 290 x 290 mm, 250 x 250 mm sowie 300 x 300 mm aus Kunststoff in 2 mm Dicke und neutralem weiß zum Aufkaschieren Ihrer Selbstklebelabel.

Bitte beachten Sie, dass wir folgende Verpackungsgrößen anbieten:

Zuschnittgröße          Mindestmenge

250 x 250 mm            55 Stck.

290 x 290 mm            50 Stck.

300 x 300 mm            36 Stck.

 

 

Definition "Gefahrgutklassen":

"Gefahrgutklasse "ist die Einteilung von Gefahrgut je nach Gefährlichkeitsmerkmal für den Transport.

 

Gefahrgutklasse 1:

Unterklassen:

1.1   Stoffe und Gegenstände, die massenexplosionsfähig sind (eine Massenexplosion ist eine Explosion, die nahezu die gesamte Ladung praktisch      gleichzeitig erfasst)

1.2   Stoffe und Gegenstände, die die Gefahr der Bildung von Splittern, Spreng- und Wurfstücken aufweisen, aber nicht massenexplosionsfähig sind

1.3   Stoffe und Gegenstände, die eine Feuergefahr besitzen und die entweder eine geringe Gefahr durch Luftdruck oder eine geringe Gefahr durch Splitter-, Spreng- und Wurfstücke oder durch beides aufweisen, aber nicht massenexplosionsfähig sind, bei deren Verbrennung beträchtliche Strahlungswärme entsteht, oder die nacheinander so abbrennen, dass eine geringe Luftdruckwirkung oder Splitter-, Sprengstück-, Wurfstückwirkung oder beide Wirkungen entstehen

1.4   Stoffe und Gegenstände, mit geringer Explosionsgefahr – Auswirkungen bleiben auf das Versandstück beschränkt

1.5   Sehr unempfindliche massenexplosionsfähige Stoffe – Als Minimalanforderung gilt, dass sie beim Außenbrandversuch nicht explodieren dürfen

1.6   Extrem unempfindliche nicht massenexplosionsfähige Stoffe – Stoffe bei denen (unter normalen Beförderungsbedingungen) eine vernachlässigbare     Wahrscheinlichkeit zu einer unbeabsichtigten Zündung oder Fortpflanzung der Explosion besteht

1010 10101 1410 1510

Artikelnummern:

      1001001EX         1001001               1001001.4           1001001.5
      1501501EX         1501501               1501501.4           1501501.5
      2502501EX         2502501               2502501.4           2502501.5
      2902901EX         2902901               2902901.4           2902901.5

 

Gefahrgutklasse 2:

Reine Gase, Gasgemische, Gemische eines oder mehrerer Gase mit einem oder mehreren anderen Stoffen sowie Gegenstände, die solche Stoffe enthalten
Gase sind Stoffe, die bei 50 °C einen Dampfdruck von mehr als 3 bar haben oder bei 20 °C und 1013 mbar Druck vollständig gasförmig sind. Zu dieser Klasse gehören komprimierte (verdichtete), verflüssigte oder gelöste Gase.

2110 2110W 21101 22101 22101W 2210

Artikelnummern:

     1001002FGS        1001002FGW       1001002FS         1001002GFS          1001002GFW         1001002NFG
     1501502FGS        1501502FGW       1501502FS         1501502GFS          1501502GFW         1501502NFG 
     2502502FGS        2502502FGW       2502502FS         2502502GFS          2502502GFW         2502502NFG
     2902902FGS        2902902FGW       2902902FS         2902902GFS          2902902GFW         2902902NFG

 

23101 2310

Artikelnummern:

      1001002G            1001002TG
      1501502G            1501502TG 
      2502502G            2502502TG
      2902902G            2902902TG

 

Gefahrgutklasse 3:

Die Klasse 3 beinhaltet Stoffe und Gegenstände, die bei 20 °C und 1013 mbar flüssig sind, bei 50 °C maximal 3 bar Dampfdruck haben,  bei  20 °C und 1013 mbar nicht vollständig gasförmig sind und einen Flammpunkt von höchstens 60 °C haben. Entzündbare flüssige Stoffe und geschmolzene feste Stoffe mit einem Flammpunkt über 60 °C, die auf oder über ihren Flammpunkt erwärmt sind, sind ebenfalls Stoffe der Klasse 3. Beispiele: Benzin, Alkohol, bestimmte verflüssigte Metalle.

3010 3010W 30101

Artikelnummern:

     1001003FLS         1001003FLW        1001003S
     1501503FLS         1501503FLW        1501503S
     2502503FLS         2502503FLW        2502503S
     2902903FLS         2902903FLW        2902903S

 

Gefahrgutklasse 4:

Klasse 4.1 - Entzündbare feste Stoffe, selbstzersetzliche Stoffe und desensibilisierte explosive Stoffe

Stoffe der Klasse 4.1 sind leicht entzündliche feste Stoffe und Gegenstände, die durch Funkenflug entzündet werden können oder durch Reibung einen Brand verursachen können. Des Weiteren umfasst die Klasse 4.1 selbstzersetzliche Stoffe, die bei außergewöhnlich hohen Temperaturen oder durch Kontakt mit Verunreinigungen zu stark exothermen Zersetzungen neigen. Explosive Stoffe, die mit einer solchen Menge Wasser oder Alkohol befeuchtet sind oder die eine solche Menge Plastifizierungs- oder Inertisierungsmittel enthalten, dass die explosiven Eigenschaften unterdrückt sind, sind ebenso Stoffe der Klasse 4.1. Beispiele: Kautschukreste, Zündhölzer, Schwefel.

Klasse 4.2 - Selbstentzündliche Stoffe 

Selbstentzündliche Stoffe sind Stoffe einschließlich Mischungen und Lösungen (flüssig oder fest), die sich in Berührung mit Luft schon in kleinen Mengen innerhalb von 5 Minuten entzünden. Dazu kommen Stoffe und Gegenstände, einschließlich Mischungen und Lösungen, die in Berührung mit Luft selbsterhitzungsfähig sind. Diese Stoffe können sich nur in größeren Mengen (mehrere kg) und nach längeren Zeiträumen (Stunden oder Tagen) entzünden. Beispiele: Weißer Phosphor, Kohle (pflanzlichen Ursprungs), Fischmehl, Firnisse.

Klasse 4.3 - Stoffe, die in Berührung mit Wasser entzündliche Gase bilden

Der Klasse 4.3 sind Stoffe sowie Gegenstände mit Stoffen dieser Klasse zuzuordnen, die bei Berührung mit Wasser entzündbare Gase entwickeln, welche mit Luft explosionsfähige Gemische bilden können. Beispiele: Natrium, Carbid, Zinkstaub, Trichlorsilan.

41101 42101 43101 4110 4210 4310

Artikelnummern:

     1001004RWG       1001004WRQ        1001004B            1001004FRWG       1001004SC        1001004DWWS  
     1501504RWG       1501504WRQ        1501504B            1501504FRWG       1501504SC        1501504DWWS 
     2502504RWG       2502504WRQ        2502504B            2502504FRWG       2502504SC        2502504DWWS 
     2902904RWG       2902904WRQ        2902904B            2902904FRWG       2902904SC        2902904DWWS

 

4310W

Artikelnummern:

   1001004DWWW
   1501504DWWW
   2502504DWWW
   2902904DWWW

 

Gefahrgutklasse 5:

Klasse 5.1 - Entzündend wirkende Stoffe

Stoffe, die selbst nicht notwendigerweise brennbar sein müssen und (im Allgemeinen durch Abgabe von Sauerstoff) einen Brand verursachen oder den Brand anderer Stoffe fördern können, sind Stoffe der Klasse 5.1. Beispiele: Wasserstoffperoxid, Kaliumchlorat, Natriumchlorat („Unkraut-Ex“), ammoniumnitrathaltige Düngemittel.

Klasse 5.2 - Organische Peroxide

Der Klasse 5.2 sind alle organischen Peroxide zuzuordnen, die mehr als 1 % Aktivsauerstoff und mehr als 1 % Wasserstoffperoxid oder mehr als 0,5 % Aktivsauerstoff und mehr als 7 % Wasserstoffperoxid enthalten. Beispiele: Dibenzoylperoxid (Härter für Polyesterharz), Methylethylketonperoxid (Härter für Zweikomponenten-Lacke).

5110 51101 52101

Artikelnummern:

     1001005.1OA       1001005.1             1001005.2
     1501505.1OA       1501505.1             1501505.2
     2502505.1OA       2502505.1             2502505.2
     2902905.1OA       2902905.1             2902905.2

 

Gefahrgutklasse 6:

Klasse 6.1 - Giftige Stoffe

Der Begriff der Klasse 6.1 Giftige Stoffe umfasst Stoffe, von denen aus Erfahrung bekannt oder nach tierexperimentellen Untersuchungen anzunehmen ist, dass sie nach dem Einatmen, Verschlucken oder Berühren mit der Haut bei einmaliger oder kurzer Einwirkung in relativ kleiner Menge zu Gesundheitsschäden oder dem Tod eines Menschen führen können.
Beispiele: Cyanwasserstoff (Blausäure), Arsen, Pestizide

Klasse 6.2 - Ansteckungsgefährliche Stoffe

Alle Stoffe, von denen bekannt oder anzunehmen ist, dass sie Krankheitserreger enthalten, von denen bekannt oder anzunehmen ist, dass sie bei Tieren oder Menschen infektiöse Erkrankungen verursachen, sind Stoffe der Klasse 6.2. Ansteckungsgefährliche Stoffe sind Stoffe, von denen bekannt oder anzunehmen ist, dass sie Krankheitserreger enthalten. Krankheitserreger sind Mikroorganismen (einschließlich Bakterien, Viren, Rickettsien, Parasiten und Pilze) oder rekombinierte Mikroorganismen (Hybride oder Mutanten), von denen bekannt oder anzunehmen ist, dass sie bei Tieren oder Menschen infektiöse Krankheiten verursachen.

6110 61101 62101

Artikelnummern:

     1001006T            1001006G               1001006
     1501506T            1501506G               1501506
     2502506T            2502506G               2502506
     2902906T            2902906G               2902906

 

Gefahrgutklasse 7:

Alle radioaktiven Stoffe und Gegenstände, die radioaktive Stoffe enthalten, sind Stoffe der Klasse 7.
Beispiele: Uran, Plutonium, bestimmte medizinische Instrumente, technische Prüfanlagen zur Produktkontrolle.
Kategorie I-WEISS (Gefahrzettel 7A)
Kategorie II-GELB (Gefahrzettel 7B)
Kategorie III-GELB (Gefahrzettel 7C)
Spaltbare Stoffe der Klasse 7 (Gefahrzettel 7E)

7010 7110 7210 7310 7510

Artikelnummern:

     1001007             1001007I             1001007II             1001007III             1001007F
     1501507             1501507I             1501507II             1501507III             1501507F
     2502507             2502507I             2502507II             2502507III             2502507F
     2902907             2902907I             2902907II             2902907III             2902907F

 

Gefahrgutklasse 8:

Die Klasse 8 umfasst alle Stoffe, die durch chemische Einwirkung die Haut oder die Schleimhäute, mit denen sie in Berührung kommen, verätzen. Des Weiteren beinhaltet die Klasse 8 auch Stoffe, die beim Freiwerden Schäden an anderen Gütern oder Transportmitteln verursachen oder sie zerstören können sowie Stoffe, die erst mit Wasser ätzende flüssige Stoffe oder mit Luftfeuchtigkeit ätzende Dämpfe oder Nebel bilden. Beispiele: Schwefelsäure, Natronlauge.

8010

Artikelnummern:

      1001008
      1501508
      2502508
      2902908

 

Gefahrgutklasse 9:

Unter die Klasse 9 fallen alle Stoffe und Gegenstände, die während der Beförderung eine Gefahr darstellen und die nicht unter eine der vorgenannten Klassen fallen. Beispiele: Asbest, Lithiumbatterien, einige Airbagtypen.

9010 90101

Artikelnummern:

     1001009M            1001009
     1501509M            1501509
     2502509M            2502509
     2902909M            2902909

 

Umweltgefährdende Stoffe:

Wasserverunreinigende feste Stoffe
Wasserverunreinigende flüssige Stoffe
Genetisch veränderte Mikroorganismen und Organismen

Beispiele

Dichlordiphenyltrichlorethan (DDT)
leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW wie z. B. Dichlormethan, Trichlormethan, Trichlorethan)
Ozon in Bodennähe
Pentachlorphenol (PCP)
Polybromierte Diphenylether (PBDE)
Polychlorierte Biphenyle (PCB)
Polychlorierte Dibenzodioxine und Dibenzofurane
Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK wie z. B. Benzolpyren)
Propenal
Schwefeltrioxid
Schwermetalle (Arsen, Antimon, Blei, Cadmium, Chrom, Kupfer, Nickel, Thallium, Quecksilber)
TMDD

9525-UGS 80

Artikelnummern:

      100100UGS
      150150UGS
      250250UGS
      290290UGS

 

Sie erhalten unsere Gefahrgutlabel in den folgenden Ausführungen (bitte setzen Sie bei Bestellungen die Kürzel hinter die jeweilige Artikelnummer):

HP        = Haftpapier, selbstklebend
PE        = PE-Folie, selbstklebend
PVC      = PVC-Folie, selbstklebend
PVC2,0 = PVC-Folie kaschiert auf PVC, 2,0 mm
UD       = Unterdruckschild

 

 

Einzelnachweise

ADR 2.2.7.6 Bestimmung der Transportkennzahl (TI) und der Kritikalitätssicherheitskennzahl (CSI)
IAEA (Hrsg.): UN Regulations for the Safe Transport of Radioactive Material. 2005 Edition Auflage. S. 63 ff (pdf, iaea.org).

Deutsches Chemikaliengesetz (ChemG) § 3a vom 20. Juni 2002 BGBl. I 2002 S. 2090, zuletzt geändert durch Art. 231 VO vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407)

ADR 2007 5.3.2.3 Meaning of hazard identification numbers, deutsch Bedeutung der Nummern zur Kennzeichnung der Gefahr